Phytotherapie

Die Natur hat uns wunderbare Heilpflanzen geschenkt, die bei vielen Beschwerden Linderung bringen.
Akute und ständig wiederkehrende Harnwegsinfekte lassen sich hervorragend mit einer Mischung aus Tausendgüldenkraut, Rosmarin und Liebstöckel behandeln.
Bei Schlaflosigkeit, Stress und innerer Unruhe helfen Baldrian, Hopfen, Melisse, Passionsblume und Lavendel.
Zahlreiche Beschwerden in den Wechseljahren lassen sich je nach Problem mit Mönchspfeffer (z.B. Zyklus- und Blutungsprobleme), Trauben-Silberkerze (z.B. klimakterische Beschwerden, Hitzewallungen, Stimmungslabilität), sibirische Rhababerwurzel (z.B. klimakterische Beschwerden, Hitzewallungen, Stimmungslabilität) und Salbei (vermehrtes Schwitzen) lindern.
Zyklus- und Blutungsprobleme lassen sich sehr gut mit Mönchspfeffer und Hirtentäschelkraut verbessern.

Zurück zur Übersicht »